NEAD Mitglieder besuchten den 36C3 in Leipzig

blog-image

Wir haben als Teil des about:future clusters am 36C3 - dem 36. Chaos Communication Congress teilgenommen.

Einige Mitglieder des Netzwerk für Effektiven Altruismus Deutschland (NEAD) wollten privat am 36C3 teilnehmen. Deshalb kam die Idee auf, eine Assembly anzumelden und die Ideen des effektiven Altruismus an Teilnehmer:innen der Hacker-Szene heranzutragen.

Laut Wikipedia ist “der Chaos Communication Congress […] ein mehrtägiges, in Deutschland stattfindendes, Treffen der internationalen Hackerszene, das vom Chaos Computer Club (CCC) ausgerichtet und organisiert wird. Der Kongress widmet sich in zahlreichen Vorträgen und Workshops technischen und gesellschaftspolitischen Themen.”

Der Chaos Communication Congress ist inzwischen viel mehr als ein Event für Computerliebhaber:innen. Es gibt viele altruistisch und politische geprägte Vorträge neben den nerdigen Beiträgen zu allem, was die Computerwelt bewegt. NEAD hatte seinen Stand zwischen Extinction Rebellion und Degrowth, Hackers For Future, der EFF und vielen mehr. Uns alle eint, dass wir die Welt zu einem besseren Ort machen wollen - und von diesem Schlag Mensch konnte man viiiiiiiele Menschen auf dem 36C3 finden. Wir haben über 90 interessierten Personen in >5-Minuten Gesprächen an unserem Stand erklärt, was die Gedanken und Ziele hinter der Bewegung des effektiven Altruismus sind und konnten reges Interesse sowie große Zustimmung verzeichnen.

NEAD ist noch eine junge Organisation, in der sich Strukturen erst noch finden müssen. Das kann man u.a. an den Diskussionen, die wir intern rund um den 36C3 hatten, deutlich sehen. Es gab einige Missverständnisse und unterschiedliche Ansichten. Aber schlussendlich haben unsere (epischen) internen Diskussionen zu einem Gesamtergebnis geführt mit dem alle Beteiligten leben konnten.

Die vier NEAD-Mitglieder die teilgenommen haben, waren begeistert von dem CCC. In kurz: der CCC beindruckt mit technologischer Infrastruktur, engagierten Menschen, Spaß & Abwechslung.